• Wir sind

    Was?

    Wir sind die BackBone-Academy. Wir lehren Veterinär-Chiropraktik. Wir tun dies mit Energie, Wissen und Können. Das ist unser Anspruch, der über die Anforderungen der Dachorganisationen von AVCA, COAC und IVCA hinausgeht. Wir wollen unseren Teilnehmern die Fähigkeit beibringen, mit leichten Händen zu diagnostizieren und zu behandeln. Für Tierärzte und DC´s, die Veterinär-Chiropraktik können wollen.

    Wir bringen es Ihnen bei.

     

    Wer?

    Unsere Instruktoren sind Tierärzte oder Doctors of chiropractic, die sich als Veterinär-Chiropraktiker zertifiziert haben. Sie sind fähige und engagierte Lehrer. Alle Instruktoren führen eigene erfolgreiche Praxen und werden daher im Rotationsprinzip eingesetzt, um ihr Wissen und ihre praktische Erfahrung mit Ihnen zu teilen.

    Wir sind für Sie da.

    Wo?

    Unser Seminarhaus liegt in Buxtehude, Neuland 11, in einer Hansestadt mit 45.000 Einwohnern und historischen Flair zwischen Hamburg und Bremen. Die Verbindungen zum öffentlichen Verkehrsnetz sind sehr bequem; vom Hamburger Hauptbahnhof erreichen Sie Buxtehude in 30 min. Von dort fahren die Züge täglich zweimal pro Stunde in unsere Richtung.

    Unser Seminarhaus ist für Sie geöffnet.

  • Unsere Kurse

    BackBone-Academy Basis Kurs

    E-learning plus: aufgeteilt in die 5 Module Kopf und Halswirbelsäule, Brust- und Lendenwirbelsäule, Becken und Kreuzbein, Extremitäten, Integration. Der theoretische Unterricht ist vor dem praktischen Teil bequem von zu Hause aus abrufbar am PC oder von unterwegs. Der praktische Unterricht in Buxtehude findet mit effektiv mehr Praxiszeit am Wochenende in kleinen Gruppen an Pferden und Hunden statt. 

    Die BackBone-Academy hält und fordert einen hohen Standard in der praktischen Ausbildung: Ein spezielles Step-by-Step Trainingssystems erlaubt es den Teilnehmern der BackBone-Academy, kleinste Veränderungen der neuro-muskulären Kontrolle zu ertasten, einzuordnen und adäquat zu behandeln. Besonders wertvoll ist die Erweiterung der diagnostischen Fähigkeiten. Therapie ist einfach – mit der richtigen Diagnose! 

    Details Basis-Kurs

    Basis Veterinär Chiropraktikkurs

    Der BackBone Basis Veterinär Chiropraktikkurs ist offen für Tierärzte und DC´s (Doctors of Chiropractic, 4 jähriger Studiengang  der Humanchiropraktik in Ländern wie z. B. USA, Schweiz, Kanada).  

    Der theoretische Teil des Kurses kann bequem von zu Hause aus am PC abgerufen werden. Das praktische Training wird kompakt am Wochenende des Moduls im BackBone-Seminarhaus Buxtehude angeboten. Jeder Teilnehmer wird individuell an Pferden und Hunden ausgebildet. Erreichbares Ziel ist die Fähigkeit, strukturelle und funktionelle Probleme sicher zu diagnostizieren und zu behandeln. 

    Sie überlegen noch? Machen Sie ein Probetraining!

    Curriculum

    Anatomie und Neurologie Anatomie von Pferd und Hund, Osteologie, Myologie, Syndesmologie. Pferde- und Hundeskelett, Wirbelsäulenpräparate und Einzelknochen sind als Anschauungsmaterial vorrätig. Sektion an Hund und Pferd; Schwerpunkt ist die Ertastung von Wirbelbewegungen. Palpation der chiropraktisch relevanten Körperpunkte und anatomischen Orientierungspunkte an Pferd und Hund. Neurologie und –physiologie mit Fokus auf ZNS und PNS und neurologische Bahnungen und Muster, die die Wirkungsweise von Chiropraktik erklären. Moderne funktionelle Konzepte eröffnen eine Sichtweise, die für jeden medizinischen Ansatz genutzt werden kann..

    Biomechanik und Ganganalyse Normale Biomechanik von Pferd und Hund. Veränderungen der Biomechanik und pathophysiologische Veränderungen, die unter Stress auftreten. Bewegungsabläufe von Pferd und Hund. Normale Gangarten und abnormale Gangarten. Vergleiche zwischen Individuen und Spezies.

    Veterinär Chiropraktik Adjusting Techniken Funktionsweise, Effizienz, Sicherheit und Schutz des Patienten und des eigenen Körpers. Position des Behandlers zum Tier, Körperhaltung und Handposition, Körperkontaktpunkte am Tier, Sicherheit und Umgang mit dem Tier. Speeder boards sind vorrätig für Schnelligkeitsübungen in perfekter Körperhaltung. Die Teilnehmer erlernen das Gefühl für die Bewegung der einzelnen (Wirbel-)Gelenkssegmente. Hypomobilität und Hypermobilität können differenziert werden. Basis Veterinär Chiropraktik Adjusting Techniken in Lehre und Demonstration. Die Körperregionen beinhalten Kopf und Halswirbelsäule, Brust – und Lendenwirbelsäule, Becken und Kreuzbein, Vorderextremität und Hinterextremität, Rippen und Kiefergelenk sowie Schädelknochen. Angeleitete individuelle Übung der Techniken in sehr kleinen Gruppen von 3-4 Teilnehmern pro Tier und Instruktor. Adjustments werden nach Diagnose kontrolliert vom Teilnehmer ausgeführt, um Sicherheit zu bekommen in der Behandlung von Pferd und Hund. Vorstellung anderer Therapie- und Rehabilitationsmöglichkeiten zum Einsatz in Verbindung mit Chiropraktik.

    Patienten Management Bildgebende Verfahren (Röntgenaufnahmen, Myeolographie, Fluoroskopie und MRI) werden diskutiert und ausgewertet unter chiropraktischen Gesichtspunkten. Faktoren die den chiropraktischen Behandlungserfolg beeinflussen wie Zahngesundheit, Sattel, Hufe und Reiter beim Pferd, Leine und Halsband beim Hund. Beim integrierten Patientenmanagement kommt alles zusammen: Analyse des Patienten in Stand und Bewegung, statische und Bewegungspalpation, Anfertigen von Behandlungsprotokollen zur Dokumentation, Kommunikation mit dem Besitzer. Schwerpunkt ist die Integration von Chiropraktik und schulmedizinischer Versorgung des Patienten.

    Chiropraktische Philosophie Moderne Geschichte der Veterinär-Chiropraktik und chiropraktische Philosophie zur Ergänzung der traditionell veterinärmedizinischen Sichtweise. Fundamentale chiropraktische Basisthemen wie Terminologie und Diagnosesysteme. Im Mittelpunkt steht der vertebrale Subluxationskomplex. Sekundäre pathologische Veränderungen im Zusammenhang mit dem vertebralen Subluxationskomplex.

    Veterinärmedizin Fundamentale Themen aus dem veterinärmedizinischen Bereich, Sicherheit und Umgang mit dem Patienten während der chiropraktischen Behandlung. Relevante Pathologien von Pferd und Kleintier als Differentialdiagnosen zu chiropraktischen Diagnosen. Verschiedene Behandlungsmöglichkeiten mit ihren pro´s und con´s.

    Ethik und Legalitäten Verhalten intra- und interprofessionell. Unterschiede und Gemeinsamkeiten bei konventioneller oder alternativer Arbeitsweise.

    Wissenschaftliche Validität Die vorliegenden Forschungsergebnisse werden präsentiert, Chiropraktik und Funktionelle Neurologie sind berücksichtigt. Ein Teil der Hausarbeit beinhaltet das Lesen der wichtigsten Forschungsmaterialen und wird auf Cd-roms zur Verfügung gestellt.

    Prüfungen Ab dem zweiten Modul werden theoretische und praktische Prüfungen abgehalten über das in den vorangegangenen Modulen gelernte Material. Eine jeweilige durchschnittliche Leistung von 80% öffnet die Tür zur Abschlussprüfung, die in Modul 5 erfolgt.

    Hausarbeit Ab dem zweiten Modul erwarten wir einen Patientenbericht pro Teilnehmer zum Start jedes neuen Moduls. Prüfungsfragen: Jeder Teilnehmer soll 5 Testfragen pro Modul erarbeiten und damit die Kernpunkte des präsentierten Materials erkennen.


    Zeitplan/Gebühr Basis-Kurs

    Basis Veterinär Chiropraktikkurs Zeitplan

    E-learning Teilnehmer erhalten 2 Wochen lang Zugang zum Theorieteil des Moduls und kommen danach für das praktische Training des Moduls zum Wochenende nach Buxtehude, dicht bei Hamburg. Wir treffen uns am Abend vor den praktischen Trainingstagen zur Integration des gelerntes Stoffes um 17.00 Uhr - Ende ist Sonntags 17.30 Uhr.  

    Die Vortragssprachen sind frei wählbar. Zur Auswahl stehen Englisch oder Deutsch.  

    Die Kursgebühr beträgt 1050 EUR pro Modul. Bei komplett gebuchtem, vorab bezahltem Kurs: reduzierte Gebühr, 4950 EUR.

     

    Winterkurs 2016/2017 Sommerkurs 2017
    Modul I 29. -30. Oktober 2016 Modul I 22. -23. April 2017
    Modul II 26. -27. November 2016 Modul II 27. -28. Mai 2017
    Modul III 07. -08. Januar 2017 Modul III 24. -25. Juni 2017
    Modul IV 04. -05. Februar 2017 Modul IV 29. -30. Juli 2017
    Modul V 10. -11. März 2017 Modul V 25. -26. August 2017
    Winterkurs 2017/2018 Sommerkurs 2018
    Modul I 21. -22. Oktober 2017 Modul I 28. -29. April 2018
    Modul II 25. -26. November 2017  Modul II 26. -27. Mai 2018
    Modul III 13. -14. Januar 2018 Modul III 23. -24. Juni 2018
    Modul IV 10. -11. Februar 2018 Modul IV 21. -22. Juli 2018
    Modul V 17. -18. März 2018 Modul V 24. -25. August 2018


    Wichtig, bitte beachten: 
    Wir sind bestrebt, unser Kursangebot genau nach Zeitplan durchzuführen. Die Backbone-Academy for Veterinary Chiropractic and Healing Arts behält sich dennoch das Recht vor, Kurse und Seminardaten, Zeiten, Orte, Sprecher und Gebühren unerwarteten Ereignissen anzupassen. 

    BackBone Academy Advanced Kurse und CE Angebote

    BackBone Advanced Kurse und CE Angebote können unabhängig voneinander von Veterinär-Chiropraktoren der akkreditierten Schulen (AIQA, BackBone, Healing Oasis, IAVC, Options, Parker College, Veterinary Chiropractic Learning Centre) gebucht werden. Die Advanced Kurse der Reihe „Low Force and Soft Tissue Techniques” bieten Lösungen für die häufigsten Hindernisse des chiropraktischen Behandlungserfolges. CE-Seminare vervollständigen die Toolbox - siehe Details und Zeitplan. 

    Details Advanced Kurse und CE Angebote

    Advanced Veterinär Chiropraktikkurse

    Die BackBone Advanced Kursreihe setzt sich mit den "Black flies in the chiropractic Chardonnay" auseinander, also den häufigsten Hindernissen des Veterinär-Chiropraktoren am Patienten. Diese Kursreihe ist zurzeit in Bearbeitung, um den theoretischen Teil der einzelnen Module via e-learning zur Verfügung zu stellen und den Praxisteil im Rahmen von integrierten Patientenmanagement Kursen anzubieten:

    Subklinische Lahmheiten - Innere Probleme - Myofasziale Restriktionen

    Alle Kurse nutzen neben den chiropraktischen Techniken Weichteilgewebe in Diagnose und Therapie und können völlig unabhängig voneinander gebucht werden: Advanced I, III und V exklusiv für Hunde und Advanced II, IV und VI exklusiv für Pferde. IVCA credit: 20 Stunden pro Modul.

    Advanced I und II “Muscles – they can do more”  Hindernis Subklinische Lahmheiten. Dieser Kurs bietet Diagnostik- und Behandlungtechniken für Hunde (I) und Pferde (II), die typische kompensatorische Verspannungsmuster der Muskulatur aufweisen. Die Auflösung erfolgt durch einfach anzuwendende drei Therapieschritte. Der Schwerpunkt wird auf die praktische Evaluation von Patienten gelegt.

    Advanced III und IV “It´s all about spots”  Hindernis Innere Probleme. Chiropractic meets acupuncture – Gemeinsame Basis und Integration im Hinblick auf innere Probleme, die sich auf das muskulo-skeletale System auswirken und dadurch ursächlich den chiropraktischen Behandlungserfolg behindern. Schon mal zum Beispiel an der rechten Schulter des Patienten verzweifelt? Ein Problem im Bereich Leber könnte die Ursache sein. Auch hier werden Diagnostik- und Therapielösungen praktisch am Patienten Hund (III) und Pferd (IV) geboten. 

    Advanced V und VI “What is the difference between Chiropractic and Osteopathy??"  Hindernis myofasziale Restriktionen oder Chiropractic meets osteopathy – Gemeinsame Basis und Integration ultra-nützlicher osteopathischer Techniken in das chiropraktische Behandlungsprotokoll. Vertikale Techniken öffnen den Körper zur besseren Verbindung von Genick und Kreuzbein. In diesem Modul werden sehr leichte palpatorische Techniken am Hund (V) und Pferd (VI) eingesetzt.

     

    CE Hufbalance und Biomechanik des Pferdepatienten mit Darrall Clifford (AUS)

    Basierend auf seinen jahrzehntelangen Forschungen stellt Hufspezialist Darrall Clifford  die  komplexen  Zusammenhänge zwischen mangelnder  Hufbalance  und gestörten Bewegungsabläufen dar. Er verdeutlicht, wie solche dynamischen  Belastungsmuster zu Blockaden, falscher Bemuskelung, kompensatorischen  Überlastungen und Schädigungen  von  Sehnen  und  Gelenken führen.

    Um die komplexe Beziehung zwischen Hufbalance und der Biomechanik des gesamten Pferdekörpers zu verstehen, bedarf es einer genauen Überprüfung der externen Hufpathologie und einem fundierten Verständnis dafür, was in den internen Strukturen des Hufes passiert. Die Korrektur von Subluxationen ohne die Einbeziehung von Huf Imbalancen führt automatisch zu Frustration auf Seiten des Tierarztes, Reiters und Trainers.

    Lernziel dieses Seminars ist es, eine rote Linie durch die Probleme im Pferdekörper zu ziehen, um alle Imbalancen korrigieren zu können. Dieses Ziel wird erreicht durch praktisches Training Pferdebeurteilung und angeleitetem praktischen Training am Pferdehuf.  

     

    CE Craniosacral Therapy mit Dr. Emmanuelle Vandendriessche (MEX)

    Craniosacraltherapie ist eine Art den Patienten zu behandeln, die die Behandlung direkt mit dem zentralen Nervensystem verbindet, dem Fluss der Cerebrospinalflüssigkeit, der Wirbelsäule, den Schädelknochen und dem Sakrum um Blockaden vielfältiger Natur (strukturell, energetisch, emotional und mental) zu lösen, damit der Körper sich frei entfalten kann. 
    Tiere profitieren enorm von dieser auf tiefer Verbindung und Kommunikation beruhenden Therapie. 

     

    CST I + II: Einführung in die therapeutischen Prinzipine der craniosacralen Therapie wie breath of life, cranial rythm, dynamic stillness. Theorie der Anatomie und Physiologie des craniosacralen Systems. Release Techniken: Praktisches Training im therapeutischen listening to the body, inducing stillpoints, direct and indirect techniques, craniosacral inhale and exhale. IVCA credits: 24 Stunden. AVCA CE hours: 28

     

     

     
     

    Zeitplan/Gebühr Advanced Kurs Plus CE

    Advanced Veterinär Chiropraktikkurs Zeitplan

    Zurzeit in Bearbeitung für den e-learning Zugang!

    Kurssprache ist Englisch

    Low Force and Soft Tissues I

    Muscles – they can do more / Hunde

    Low Force and Soft Tissues II 

    Muscles – they can do more / Pferde

    Low Force and Soft Tissues III

    It´s all about spots / Hunde

    Low Force and Soft Tissues IV

    It´s all about spots / Pferde

    Low Force and Soft Tissues V

    What is the difference between chiropractic and osteopathy?? / Hunde

    Low Force and Soft Tissues VI

    What is the difference between chiropractic and osteopathy?? / Pferde

     

    Hufe und Biomechanik mit Darrall Clifford Zeitplan

    Samstag 9.00 - 18.00 Uhr, Sonntag 8.00 - 17.00 Uhr

    Kurssprache ist Englisch

    Die Seminargebühr beträgt 550 EUR

    CE Hoofs and Biomechanics nächster Kurs 20./21. Mai 2017 - IVCA credit 14 Stunden. 

     

    Craniosacral Therapy I und II Seminarzeitplan

    Kurszeit ist Donnerstag von 10.00 Uhr bis Sonntag 16.00 Uhr. 

    Kurssprache ist Englisch

    Die Modulgebühr beträgt 880 EUR

    CST I + II: Nächster Craniosakralkurs geplant für 2017! IVCA credit 24 Stunden. AVCA CE hours: 28 

     

    Alle Details der Healing Oasis postgratuate courses sind unter www.healingoasis.edu zu finden

     

    Wichtig, bitte beachten: Wir sind bestrebt, unser Kursangebot genau nach Zeitplan durchzuführen. Die Backbone-Academy for Veterinary Chiropractic and Healing Arts behält sich dennoch das Recht vor, Kurse und Seminardaten, Zeiten, Orte, Sprecher und Gebühren unerwarteten Ereignissen anzupassen.

  • Registrierung

    Registrieren Sie sich für den gewünschten Kurs - die Registrierung ist erst nach Eingang der Kursgebühr abgeschlossen.

    Mehr Informationen

    info download D.pdf (1,1 MiB)
  • Sprechen Sie mit uns

    Was ist die Summe aus 9 und 3?